fbpx
Cremissimo à la Brickerl: Neue Dinge kennenlernen

Cremissimo à la Brickerl: Neue Dinge kennenlernen

Cremissimo à la Brickerl: Neue Dinge kennenlernen

Ich war vor Kurzem auf einem Event der Eismarke Eskimo eingeladen. Dort sollte ein neues Eis vorgestellt werden: Cremissimo à la Brickerl. Für mich als portugiesische Deutsche tauchen hier schon zwei typisch Österreichische Dinge auf. Eskimo? Wohl eher Langnese oder doch Olá? Und:

„Was ist Brickerl?“

Plötzlich starrten mich fünf Augenpaare ganz entsetzt an.

„Márcia, du kennst Brickerl nicht?“

Kaum zu glauben, dass ich, nach sieben Jahren in Wien, noch immer in typisch Österreichische Dinge eingeführt werden muss. Von Redewendungen bis hin zu traditionellem Essen und Dingen, mit denen man in der Kindheit konfrontiert wurde.

Zurück in die Kindheit mit Cremissimo à la Brickerl

Bei vielen, die mir versuchten die Macht des Brickerl-Eises zu erklären, fielen immer wieder Worte wie: Kindheit, Sommer, Schwimmen, Freunde. Die meisten verbinden mit Brickerl viele positive Erinnerungen, die sie in die Kindheit zurück katapultieren – zu einer Zeit, in der alles behütet schien und das Schlimmste, das je hätte passieren können, wäre an der Schlange zum Eiskaufen, zu realisieren, dass man nicht genug Geld dabei hat.

Diese unbekümmerte Sorglosigkeit, die man nur während der Schulferien erlebt, diese Freiheit vom Alltag, die selbst zum Alltag wird. Das abends nach einem langen Tag am See nach Hause kommen und grillen und dann todmüde, aber glücklich ins Bett fallen.

Ob Brickerl oder nicht, jeder von uns kennt dieses Gefühl: Der erste Tag der Sommerferien, faul im Gras liegen und dabei die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut spüren. Ein Buch nach dem anderen lesen, auf Abenteuer mit Huckleberry Finn gehen und dabei keinen einzigen Gedanken an  Matheformeln verlieren. Diese unbekümmerte Sorglosigkeit, die man nur während der Schulferien erlebt, diese Freiheit vom Alltag, die selbst zum Alltag wird. Das abends nach einem langen Tag am See nach Hause kommen und grillen und dann todmüde, aber glücklich ins Bett fallen. All das verbindet man mit Brickerl.

Kein Wunder also, dass Cremissimo die Stileis-Lieblinge auch zum Löffeln anbieten will. Nach Cremissimo à la Jolly und Cremissimo à la Erdbeer Combino, gibt es dieses Jahr Cremissimo à la Brickerl. So kann man diese unbeschwerten Kindheitserinnerungen, die man mit Brickerl-Am-Stiel verbindet, in die Gegenwart rufen und, dank Cremissimo, mit seinen Liebsten teilen.

Cremissimo à la Brickerl: unbekümmerte Sorglosigkeit

Es ist wie meinen Freunden beim Lachen zuhören, es ist sich loßreißen vom Alltag, den Abend ausklingen lassen, die letzten warmen Stunden genießen, bevor es morgen von vorne losgeht. Es bedeutet für einen kurzen Augenblick unbekümmerte Sorglosigkeit.

Ich selbst habe genau dieselben Kindheitserinnerungen und Gefühle, verbinde diese aber nicht mit Brickerl. Ich kannte Brickerl bis dato nicht. Ich werde jetzt – als Erwachsene – eigene Erinnerungen schaffen am besten mit meinen herzallerliebsten Menschen. Cremissmo à la Brickerl bedeutet für mich Frühling in Wien. Es bedeutet auf der Dachterasse der Sonne beim Untergehen zuschauen, während mich mein Freund von hinten umarmt. Es ist wie meinen Freunden beim Lachen zuhören, es ist sich loßreißen vom Alltag, den Abend ausklingen lassen, die letzten hellen Stunden genießen, bevor es morgen von vorne losgeht. Es bedeutet für einen kurzen Augenblick unbekümmerte Sorglosigkeit.

Was verbindet ihr mit Brickerl?

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published