fbpx

5 Tage in Island mit Handgepäck

5 Tage in Island mit Handgepäck

Handgepäcksbeschränkungen schüchtern mich nicht mehr ein. Ich reise sehr viel und meistens mit Handgepäck. Allerdings entpuppt sich die Reise nach Island, wenn auch so kurz, als Herausforderung in Sachen Gepäck. Island ist nicht Portugal. Kleidchen, Bikinis und Sandalen bleiben dieses Mal daheim. Stattdessen muss ich Thermounterwäsche, Skihose, warme Jacke, Pullis en Masse, Schneestiefel bzw. Wanderschuhe einpacken. Wie soll all das in einen kleinen Koffer passen?

Planung ist das A & O. Deshalb möchte ich euch heute zeigen, wie ich meinen Koffer für Island geplant und gepackt habe.

1. Jacken

Island ist zwar nicht das Land aus Eis und Feuer, wie man so gerne sagt, kalt ist es trotzdem, vor allem im März. Wenn man auch noch, wie ich, nachts rausfahren möchte, um stundenlang Nordlichter zu betrachten, sollte man bedenken, dass es auch Minusgrade haben kann. Eine gute, warme Jacke ist sehr wichtig. Noch wichtiger ist, dass sie wasserfest ist, da es in Island viele Wasserfälle gibt und weit genug ist, dass man mehrere Schichten darunter anziehen kann.

2. Zwiebellook: Thermounterwäsche

Wer in die Kälte reist, braucht Schichten, Schichten, Schichten. Ich habe daher nur zwei dicke Pullis, zwei dickere Leggings, eine Jacke und einen Ski-Jumpsuit eingepackt. Der Rest war Thermounterwäsche: Thermoleggings, Thermoshirts, dünne Jacken, T-Shirts, Tank-Tops, Wollsocken.

3. Hosen

Ich bin zwar nicht sicher wie kalt es tatsächlich wird in Island, aber bevor ich es bereue, nehme ich lieber eine Ski-Hose mit. Meine Devise lautet: Lieber zu warm eingepackt, als frieren. Dann macht Sightseeing nämlich gar keinen Spaß.

4. Bikini nicht vergessen!

Klingt absurd, aber ich meine es ernst! Island hat unzählige heiße Quellen, in denen man baden gehen kann!

5. Kamera, Trinkflasche, Powerbanks

Kamera für die vielen Fotos darf natürlich auch nicht fehlen und auch nicht die Powerbank, vor allem dann, wenn man den ganzen Tag im Auto sitzt und nirgends eine Steckdose zum Aufladen hat. Außerdem habe ich in einem Blogpost gelesen, dass man dort kein Wasser kaufen braucht. Einfach Schnee in die Flasche füllen und schmelzen lassen!

Essentials: Island mit Handgepäck
  • Jacke (wind- & wasserfest, weit)
  • Wollpullis
  • dicke Leggings (oder Jeans)
  • Ski-Hose
  • Winterstiefel (mit Profil zum Wandern)
  • Thermounterwäsche (Ober- & Unterteil)
  • dünne Jacke
  • T-Shirts / Tank Tops
  • Unterwäsche (eh klar)
  • Pyjama
  • Schal
  • Mütze
  • Handschuhe
  • Badeanzug
  • Bad-Utensilien
  • Kamera
  • Reiseführer
  • Trinkflasche / Thermoskanne
  • SONNENBRILLE
  • Handtücher
  • ggf. Fön (vorher mit AirBnB/Hostel abklären)
  • Powerbanks
  • Kamera
  • Trinkflasche / Brotbox

Habt ihr noch mehr Tipps für mich? Wart ihr schon mal in Island? Was darf ich absolut nicht vergessen oder muss ich unbedingt sehen?

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

1 Comment