Summer Reading List | Márcia

Summer Reading List | Márcia

Für mich geht es diesen Sommer zurück in die Heimat: Portugal. Den ganzen Sommer nur: Sonneeee, Straaaaand und gute Bücher. Deshalb gibt es von mir wieder eine Summer reading list…

SONY DSC

Diesen Sommer habe ich beschlossen nicht ganz so viel Blödsinn zu lesen wie letzten. Ich liebe girly Bücher und vor allem solche, wo man einfach nicht nachdenken muss und sie an einem Nachmittag verschlingt. Doch auf meiner To-Read-List tummeln sich seit einiger Zeit etwas anspruchsvollere Bücher und diese werde ich mir diesen Sommer endlich mal vornehmen.

With no further ado, kommt hier meine Reading List:

1. Stadt der Lügen: Liebe, Sex und Tod in Teheran – Ramita Navai

Das Buch habe ich vorgestern begonnen und fast durchgelesen…. ich konnte nicht einfach nicht warten.

Im »Gottesstaat« Iran spielt sich das eigentliche Leben im Verborgenen ab. Schulmädchen tragen unter dem Tschador Jeans und Converse-Turnschuhe, untreue Ehemänner pilgern nicht nach Mekka, sondern nach Thailand, und beim Schönheitschirurgen werden nicht nur Nasen gerichtet, sondern auch Jungfernhäutchen wiederhergestellt. Die Journalistin Ramita Navai trifft auf Menschen, die ihr ihre Geschichten anvertrauen: ein Terrorist, der einen Anschlag vorbereitet, ein Mädchen, das mit einem Playboy verheiratet wird, ein Blogger, dessen Eltern hingerichtet wurden, ein sympathischer Drogendealer, der eine Crystal-Meth-Küche betreibt, und eine Pornodarstellerin, die in Lebensgefahr gerät. Sie alle müssen sich in einer widersprüchlichen Welt behaupten, in der man sich für ein Leben ohne Repression nicht selten dem Zwang des Scheins fügt.*

*Buchbeschreibung aus Amazon

 

2. Die Kunst, ein kreatives Leben zu führen: oder Anregung zu Achtsamkeit – Frank Berzbach

Das Buch habe ich im März gekauft, angefangen und nie fertig gelesen, obwohl ich es wirklich interessant finde. Aber ihr wisst ja wie das manchmal ist. Es kommen andere Dinge dazwischen und man vergisst es einfach…

Dieses Buch ist die Einladung zu einem stillen Gespräch mit dem wichtigsten Menschen in Ihrem Leben: Ihnen! Wir sind geboren, um zu performen; Deadlines dominieren den Alltag und der frisst sich zunehmend auch in die Abendstunden hinein. In der Begeisterung spüren wir nicht, wie Anderes und Andere zu kurz kommen. Wir lieben, was wir tun und wollen dafür geliebt werden. Und bewundert. Genau da aber lauert die Gefahr von Überarbeitung, Burnout, Zweifeln und die Angst, was passiert, wenn die Ideen mal nicht sprudeln … Darüber spricht man nicht im Rampenlicht der Konferenzen und am Rande der Award-Shows dafür zunehmend hinter vorgehaltener Hand. Die Kunst, ein kreatives Leben zu führen, lehren weder Hochschule noch Agenturboss. Dieses Buch hilft Ihnen, die Gestaltung Ihres allerwichtigsten Projektes nicht vor lauter Meetings aus den Augen zu verlieren: die Ihres Lebens.*

*Buchbeschreibung aus Amazon

 

3. Die Abenteuer des Joel Spazierer: Roman – Michael Köhlmeier

Eine Freundin hat mir über den Sommer einige Bücher ausgeliehen, darunter auch dieses.

Joel Spazierer, geboren 1949 in Budapest, wächst bei seinen Großeltern auf und ist vier Jahre alt, als sie von Stalins Schergen abgeholt werden. Fünf Tage verbringt er allein in der Wohnung und lernt eine Welt ohne Menschen kennen. 

Joel Spazierer begreift nie, was gut und was böse ist. Sein Aussehen, sein Charme, seine Freundlichkeit öffnen ihm jedes Herz. Er lügt, stiehlt und mordet, ändert seinen Namen und betreibt seine kriminelle Karriere in vielen europäischen Ländern. Ein großer Roman über die Nachtseiten unserer Gesellschaft.*

*Buchbeschreibung aus Amazon

4. Talk Talk: Roman– T.C Boyle

Ein Thriller / Krimi darf am Strand nun mal nicht fehlen…

Dana Halter ist jung, schön und gehörlos. Als sie eines Morgens ein Stoppschild überfährt, wird sie verhaftet und wegen Delikten angeklagt, die sie nie begangen hat. Es dauert Tage, bis sich herausstellt, dass Dana Opfer eines Betrügers geworden ist, der mit ihrer Kreditkarte bezahlt, Schecks auf ihren Namen ausstellt – und überhaupt ihre ganze Identität gestohlen hat. Sie findet sich wieder in den Fängen einer gnadenlosen US-Justizmaschinerie. Als Dana nach erniedrigenden Tagen im Gefängnis auch noch ihren Job verliert, hat sie nur noch ein Ziel: diesen elenden Betrüger, der auf ihre Kosten in Saus und Braus lebt, zu finden. Der Kampf beginnt! – In diesem hochdramatischen Thriller erzählt T. C. Boyle davon, wie leicht es ist, einem Menschen die Identität zu rauben, und wie schwierig für den Betrogenen, zu beweisen, dass er hereingelegt worden ist.*

*Buchbeschreibung aus Amazon

 

SONY DSC

5. Generation Beziehungsunfähig – Michael Nast

Ich liebe Michael Nast. Ich verfolge seine Werke schon seitdem er vor über einem Jahr den Artikel “Generation Beziehungsunfähig” auf der Seite imgegenteil.de hochgeladen und innerhalb weniger Stunden die Server gecrasht hat. Der Artikel ist offenbar sehr gut angekommen. Nast hat eine lockere und gleichzeitig direkte Art zu schreiben. Er ist mein Vorbild. Das Buch hat mir meine Mutter samt eines Care packages nach Wien geschickt. Ich weiß wirklich nicht was sie mir damit sagen wollte…

Michael Nast steht schon jetzt für ein Lebensgefühl. Der gebürtige Berliner berührt und bewegt mit seinen Kolumnen im Internet bereits Millionen von Lesern. Seine Texte werden geteilt und geliked, seine Lesungen sind regelmäßig ausverkauft. In seinem neuen Buch “Generation Beziehungsunfähig” bringt Nast die Dinge auf den Punkt und beschreibt unvergleichlich charmant die Stimmung seiner Generation: Weshalb wir uns gegenseitig als beziehungsunfähig bezeichnen, wie tinder unsere Partnersuche verändert und warum wir uns immer wieder selbst in den Mittelpunkt stellen, ohne Rücksicht auf Verluste. “Generation Beziehungsunfähig” hält uns einen Spiegel vor. Ganz ohne Bewertung ermutigt das Buch uns chronische Selbstoptimierer und Perfektionisten dazu, unseren eigenen Lebensentwurf zu hinterfragen. Ein augenöffnendes wie anregendes Buch, das sich liest wie ein Gespräch mit dem besten Freund.*

*Buchbeschreibung aus Amazon

 

6. We Should All be Feminists – Chimamanda Ngozi Adichie 

Nachdem ich Adichies Ted Talk “We should all be feminists” gesehen hatte, habe ich mir alle ihre Bücher bestellt und gelesen. Half of a yellow Sun und Purple Hibiscus sind wirklich gut und regen sehr zum Nachdenken an. Alina hat vor Kurzem “Americanah” gelesen und wird euch bestimmt noch mehr darüber erzählen. Nun, hat Adichie auch ein Kurzessay zu ihrem Ted Talk veröffentlicht.

A personal and powerful essay from Chimamanda Ngozi Adichie, the bestselling author of ‘Americanah’ and ‘Half of a Yellow Sun’, based on her 2013 TEDx Talk of the same name. What does “feminism” mean today? That is the question at the heart of We Should All Be Feminists, a personal, eloquently-argued essay – adapted from her much-viewed Tedx talk of the same name – by Chimamanda Ngozi Adichie, the award-winning author of ‘Americanah’ and ‘Half of a Yellow Sun’. With humour and levity, here Adichie offers readers a unique definition of feminism for the twenty-first century – one rooted in inclusion and awareness. She shines a light not only on blatant discrimination, but also the more insidious, institutional behaviours that marginalise women around the world, in order to help readers of all walks of life better understand the often masked realities of sexual politics. Throughout, she draws extensively on her own experiences – in the U.S., in her native Nigeria – offering an artfully nuanced explanation of why the gender divide is harmful for women and men, alike. Argued in the same observant, witty and clever prose that has made Adichie a best-selling novelist, here is one remarkable author’s exploration of what it means to be a woman today – and an of-the-moment rallying cry for why we should all be feminists.*

*Buchbeschreibung aus Amazon

 

7. The Girls: Roman – Emma Cline

Das Buch habe ich in der besten Bücher-Inspirationsquelle gefunden: Emma Roberts Instagram Account.

Kalifornien, 1969. Evie Boyd ist vierzehn und möchte unbedingt gesehen werden – aber weder die frisch geschiedenen Eltern noch ihre einzige Freundin beachten sie. Doch dann, an einem der endlosen Sommertage, begegnet sie ihnen: den „Girls“. Das Haar, lang und unfrisiert. Die ausgefransten Kleider. Ihr lautes, freies Lachen. Unter ihnen ist auch die ältere Suzanne, der Evie verfällt. Mit ihnen zieht sie zu Russell, einem Typ wie Charles Manson, dessen Ranch tief in den Hügeln liegt. Gerüchte von Sex, wilden Partys, Einzelne, die plötzlich ausreißen. Evie gibt sich der Vision grenzenloser Liebe hin und merkt nicht, wie der Moment naht, der ihr Leben mit Gewalt für immer zerstören könnte.*

*Buchbeschreibung aus Amazon

#CurrentlyReading #TheGirls #Bluets #MenExplainThingsToMe

A post shared by Emma Roberts (@emmaroberts) on

 

8. In the Country We Love: My Family Divided – Diane Guerrero

Diane Guerrero kenne ich aus den Serien “Orange is the new black” und “Jane the Virgin”. Ich wusste nicht, dass ihre Eltern und ihr Bruder aus den USA deportiert wurden, weil sie illegale Einwanderer waren. Guerrero selbst durfte im Land bleiben, weil sie dort geboren ist. Sie erzählt, wie sie von von Bekannten und Verwandten groß gezogen wurde, in einem Land, welches ihre Eltern nicht willkommen heißt….

The star of Orange is the New Black and Jane the Virgin presents her personal story of the real plight of undocumented immigrants in this country 

Diane Guerrero, the television actress from the megahit “Orange is the New Black” and “Jane the Virgin,” was just fourteen years old on the day her parents were detained and deported while she was at school. Born in the U.S., Guerrero was able to remain in the country and continue her education, depending on the kindness of family friends who took her in and helped her build a life and a successful acting career for herself, without the support system of her family. 

“In the Country We Love” is a moving, heartbreaking story of one woman’s extraordinary resilience in the face of the nightmarish struggles of undocumented residents in this country. There are over 11 million undocumented immigrants living in the US, many of whom have citizen children, whose lives here are just as precarious, and whose stories haven’t been told. Written with bestselling author Michelle Burford, this memoir is a tale of personal triumph that also casts a much-needed light on the fears that haunt the daily existence of families likes the author’s and on a system that fails them over and over.*

*Buchbeschreibung aus Amazon

SONY DSCIch hoffe meine Leseliste hat euch gefallen. Habt ihr einen dieser Bücher schon gelesen? Ich würde mich auch freuen, wenn ihr mir noch mehr Lesetipps in den Kommentaren hinterlasst…

xxx

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

6 Comments

  • 3 Jahren ago

    The Girls liegt auch schon auf meinem Nachttisch. Ich freu mich so dieses Buch zu lesen. Aber zuerst mal Harry Potter :))

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

    • Marcia
      3 Jahren ago

      Liebe Kerstin,

      danke für deinen Kommentar. The Girls habe ich gerade begonnen. Ich kann dir mehr sagen, sobald ich es fertig gelesen habe. Harry Potter habe ich ebenfalls neben mir liegen und es nicht in die Leseliste aufgenommen, weil es doch mehr als offensichtlich ist, dass es jeder lesen wird haha Ehrlich gesagt habe ich Angst es zu lesen. Es wurde ja nicht von JK Rowling geschrieben; Also was ist, wenn es schlecht ist und ich in eine tiefe Depression verfalle? :O

      xxx

  • 3 Jahren ago

    Bis jetzt kannte ich keines der Bücher, aber sie hören sich richtig interessant an. Vor allem “Stadt der Lügen”. Ich persönlich hab wenig Vorstellung davon, wie der Alltag im Iran abläuft und da wäre das auf jeden Fall mal ein interessanter Einblick – wobei ich hoffe, dass es nicht für den Großteil der Menschen Alltag ist.

    Ich lese momentan die “Wanderhure”-Reihe und bin richtig begeistert. Den zweiten Band hab ich an einem einzelnen Tag verschlungen. Also sehr empfehlenswert 🙂

    Alles Liebe, Jacky N.
    vapaus

    • Marcia
      3 Jahren ago

      Liebe Jacky,

      danke für deinen tollen Kommentar. Ich habe Stadt der Lügen nun fertig gelesen und bin sehr begeistert und sprachlos. Die Kurzgeschichten sind alle wahr, nur Namen und Orte wurden zum Teil geändert. Es ist ein sehr sehr gutes Buch. Ich kann es dir wirklich nur empfehlen :))

      Die Reihe der Wanderhure habe ich auch schon gelesen und fand sie auch sehr gut 🙂

      Alles Liebe
      Márcia

  • 3 Jahren ago

    Ich bin ein absoluter Bücherwurm, so freue ich mich immer über Anregungen 🙂
    Momentan gehen die Klausuren nur leider vor…
    Liebe Grüße ♡ Kristina
    TheKontemporary

  • 3 Jahren ago

    das “Generation beziehungsunfähig” buchfinde ich vielversprechend
    meine buch-Wunschliste wird einfach länger und läner,
    aber wofür sonst gibt es Sommerferien 😀
    btw. mensch hast du tolle haare
    alles Liebe deine AMELY ROSE